Die Kosmonauten kommen!

Ich kann es noch gar nicht so richtig fassen, aber mein Debütroman „Wir waren die Kosmonauten“ kommt tatsächlich Anfang Dezember in den Handel.
Hinter mir liegt ein Dreivierteljahr des Schreibens, Löschens, Starrens, Verzweifelns und vor allem auch der Freude, des Protagonisten-Liebhabens. Es gab eine Perfektionistin in mir, die ich zuvor für viel nachgiebiger gehalten hatte und es gab Freudentränen, als ich die Druckfahne im digitalen Postfach hatte. Weiterlesen „Die Kosmonauten kommen!“

Advertisements

Die Einsamkeit des Hurenkindes

Nein, hier geht es nicht um einsame Kinder, deren Mütter ihren Lebensunterhalt mit Prostitution verdienen.

Das Hurenkind ist, ebenso wie der Schusterjunge, ein Terminus aus dem Bereich des Schriftsatzes. Das Hurenkind nämlich ist die letzte Zeile eines Absatzes, die allein am Anfang der nächsten Kolumne beziehungsweise Seite steht. Weiterlesen „Die Einsamkeit des Hurenkindes“

Poetische Ornithologie, tschiep.

Es ist soweit! Die wunderschöne Anthologie Poetische Ornithologie – Zum Flugwesen in der Literatur ist erschienen.
Alles begann mit einem Seminar zum Flugwesen in der Literatur, geleitet von der Samuel Fischer-Gastprofessur in Gestalt der österreichischen Autorin und bildenden Künstlerin Teresa Präauer. Weiterlesen „Poetische Ornithologie, tschiep.“